Horst Hustert

Nefertaris Vermächtnis

Aus dem Leben im alten Ägypten


ISBN 978-3-89969-139-9

383 Seiten; Pb.; 13,80 EUR

(auch als E-Book erhältlich)



Nach einem heftigen Streit mit dem Gutsverwalter verlässt der 14-jährige Suti den Gutshof, auf dem er mit seiner Mutter lebte, um sein Glück in Theben zu suchen. Dort lernt er den gleichaltrigen Houy kennen, der ihn in das Stadtleben einführt und manches Abenteuer erleben lässt.

Lange Zeit lebt er sorglos in den Tag hinein, bis er Nefertari kennenlernt und sich in sie verliebt – ohne zu wissen, dass sie die Tochter des Pharaos ist. Die Begegnung mit dem Arzt Wennufer bringt eine weitere schicksalhafte Wendung in seinem Leben. Nach einer schwierigen Phase, die ihn zeitweilig in das kriminelle Milieu abdriften lässt, fängt er sich Dank Nefertaris und Wennufers Hilfe wieder und beginnt bei dem Arzt eine Ausbildung zum Heiler.

Suti geht völlig in seiner Arbeit auf. Als einige Patienten, die zuvor über heftige Bauchschmerzen klagten, plötzlich sterben, beginnt er, unerlaubt nach der Ursache zu forschen, bis er eine Möglichkeit findet, die Krankheit heilen zu können. Allerdings verstößt er damit gegen ein rigoroses Gesetz der Amun-Priester.

Auch in seinem dritten Roman (s.a. Der Rivale des Pharaos Bd. 1 und Bd. 2) gelingt es Horst Hustert, den Leser spannend und fesselnd auf eine Zeitreise in das alte Ägypten zur Zeit Thutmosis III. mitzunehmen.